Salzburger Land: Mozart & viel mehr

JFL Photography fotolia salzburger Land 848x400px

 © JFL_Photography-fotolia

Von der Mozartstadt Salzburg über die Hohen Tauern bis zum Großglockner – das österreichische Bundesland ist nahezu unschlagbar vielseitig. Kristallklare Seen, dichte Wälder, sonnige Almen und gewaltige Gipfel, riesige Höhlen und Bergwerke sowie verträumte Dörfer und mondäne Städte. All das lockt ganzjährig etliche Besucher an.

Urlaub im Salzburger Land bedeutet die Qual der Wahl zwischen 29 wunderbaren Badeseen, mehreren hundert möglichen Gipfelbesteigungen und rund 550 bewirtschafteten Almen. Umrahmt werden die romantisch schönen Täler, Auen, Wiesen und glitzernden Bäche oder Seen von majestätisch aufragenden Bergen. Etwa das Dachsteinmassiv oder das 3203 Meter hohe Kitzsteinhorn sowie die mächtigen Tauern an der  Grenze zu Kärnten und der Steiermark.

Mozarts Stadt
Für viele beginnt oder endet eine Reise durch die Region mit der Landeshauptstadt Salzburg. Das UNESCO-Weltkulturerbe ist eine verzaubernde Barockstadt erster Prägung. Wo einst der große Sohn der Stadt wandelte, ist mehr als bloß ein Hauch dieser vergangenen Zeiten geblieben. Die Festung Hohensalzberg, die herrlich verwinkelte Altstadt mit Geburts- und Wohnhaus Mozarts, der prachtvolle Dom oder die prunkvolle Residenz lassen sich ganz romantisch per Pferdekutsche erkunden.

Wunderbar wanderbar
Raus aus der Stadt und rein in die Natur: Wandern oder Biken über Hochalmen und durch sattgrüne Täler bis hinauf auf einsame Gipfel liegt ganz im Trend. Im Salzburger Land stößt man dabei auf die höchste Almdichte des Alpenraums. Etliche Senner und Hüttenwirte versorgen hungrige Gäste mit köstlichen selbstgemachten Spezialitäten der Region, vor allem Butter, Käse und Brot. Ein „wanderbarer“ Höhepunkt ist der entlang des Alpenhauptkamms führende Nationalpark Hohe Tauern. Nirgends in Österreich sind die Gipfel höher und die Natur auch kaum anderswo derart unberührt, was Erfolge bei der Wiederansiedelung von Murmeltier und Steinadler unter Beweis stellen.
(mehr Informationen unter: www.salzburgerland.com)

Wellen schlagen
Kaum zu übertrumpfen ist auch das Angebot an Naturbadeseen inklusive einem ungewöhnlichen Reichtum an Süßwasserfischen. Das Salzburger Land ist ein regelrechtes Land des Wassers – mit so berühmten Seen wie dem Wolfgang-, dem Fuschl- oder dem Zellersee. Um sie herum sorgen etliche Wellnesshotels für allen Komfort. Wassersport ist dort den ganzen, langen Sommer über möglich, zahlreiche Seen sind dabei überraschend warm. Frisch sind dafür die versteckten, verwunschen schönen Bergseen. So abgelegen bleiben sie vom Rummel zumeist verschont. Und was gibt es Herrlicheres, als nach einer langen Wanderung die Füße in solch einen klaren Gebirgssee zu stecken?

 

Startseite