Auswertung des Lesertests

©marco2811-AdobeStock

 

„REGULATPRO ARTHRO“

Nahrungsergänzungsmittel für die Gelenke

 

In der Juliausgabe riefen wir unsere Leser dazu auf, ein flüssiges Nahrungsergänzungsmittel zu testen, das die Bewegungsfunktion der Gelenke nach den Regeln der Natur unterstützen, das Immunsystem regulieren und die Zellen energetisieren soll.

Die Basis Zutat von Regulatpro Arthro ist ein pflanzliches Konzentrat mit Enzymbausteinen auf Molekülebene, ca. 50.000 sekundären Pflanzenstoffen, Bestandteilen von Fermentkulturen und rechtsdrehender Milchsäure L(+)-Milchsäure, das über die patentierte Kaskadenfermentation hergestellt wird. Es enthält zusätzlich unter anderem Vitamin C, D, Zink, Kupfer sowie Hyaluronsäure, Kollagen, Glucosamin und Dimethylsulfon-Verbindungen, die auch natürlicherweise im Körper vorkommen. 20 Leser zwischen 48 und 77 Jahren haben das Nahrungsergänzungsmittel für fünf Wochen eingenommen und dann ein erstes Resümee gezogen.

Knieprobleme, Arthrose der Finger, Zehen und des Daumensattelgelenks, Schmerzen in der Hüfte in den sowie allgemeine Abnutzungserscheinungen der Gelenke waren unter anderem ausschlaggebend für die Teilnahme am Lesertest. Der Geschmack war für einige Teilnehmer gewöhnungsbedürftig, ihnen war der Saft zunächst etwas zu sauer. Die einhellige allgemeine Meinung zur Verträglichkeit: gut bis sehr gut. Insgesamt stellte sich bei mehr knapp der Hälfte Befragten eine Verbesserung des Allgemeinbefindens ein. Über die Verbesserung der Beweglichkeit und die Reduktion von Steifheitsgefühlen berichtet ein Drittel. Ein weiteres Drittel spürte eine Schmerzreduktion bei Alltagsbeschwerden oder bei sportlicher Betätigung. „Die Anlaufschwierigkeiten nach Ruhephasen haben sich verbessert“, schrieb beispielsweise eine Teilnehmerin. „Ich kann wieder ohne Schmerzen schreiben, Knöpfe schließen und eine Nähnadel halten“, eine andere. Es wurde ebenfalls erwähnt, dass man sich freue, weniger Schmerzmittel nehmen zu müssen. Zudem hatte Regulatpro Arthro bei einem knappen Drittel der Tester eine positive Wirkung auf die Verdauung.

Dass das Nahrungsergänzungsmittel auf einer natürlichen Basis hergestellt wird, war allen Teilnehmern wichtig oder sehr wichtig. „Es ist pflanzlich und belastet nicht den Magen“, lobte eine Teilnehmerin, deren anfängliches Sodbrennen durch die Einnahme verbessert wurde. Insgesamt wurde der Extrakt also recht positiv beurteilt, auch wenn viele Teilnehmer meinten, nach fünf Wochen könne man noch kein abschließendes Urteil abgeben. „Man muss es länger nehmen“. Daher ist es kaum erstaunlich, dass der größte Teil der Probanden bei der Einnahme bleiben will und das Nahrungsergänzungsmittel auch weiterempfehlen möchte.

 

Startseite