Schneesichere Skigebiete …

©Anthony-Brown_AdobeStock

 

Schneesichere Skigebiete –Zeit für Wintersport

Der nächste Winter kommt bestimmt. Doch hat er auch wieder genug Schnee mit im kalten Gepäck? Vor allem alpine Skiläufer müssen zu Beginn und am Ende der Skisaison auf möglichst hohe Lagen ausweichen. Ihr Apotheken Kurier hat für Sie Wintersportregionen getestet. Heute stellen wir Ihnen Ober- und Hochgurgl vor.

 

Österreichs höchstgelegenes Wintersportresort Obergurgl/Hochgurgl ist ein Paradebeispiel für schneesicheres Carven auf 110 Pistenkilometern. Denn wo andernorts meist die Lifte  enden, geht es im Tiroler Höhenort erst los. Von November bis in den Wonnemonat Mai hinein ist der „Höhepunkt Tirols“ mehr oder weniger in Weiß getaucht. Was die Pisten betrifft, ist für alle Könnens-stufen etwas dabei.

 

„Diamant der Alpen“ 

Überdurchschnittlich sind die kulinarischen Einkehrschwungoptionen in der Region, ebenso die vielen Skievents (Sonnenskiwochen, Partywochen etc.). Und wer sich auf Skiern oder auf dem Board ordentlich zwischen 1.800 und über 3.000 Metern ausgetobt hat, kann auf der 360 Grad-Panorama-Bar (in 3.080 Metern) den Sonnenuntergang genießen. Bleibt die Frage offen: wie ist es um den nichtalpinen Wintersport bestellt? Antwort: gut. Für Langlaufen, Rodeln, Eisstockschießen und Winterwandern ist gesorgt. Neu im Programm ist dabei die anspruchsvolle, mehrere Kilometer lange Rodelbahn, deren Gefälle und Kurvenniveau vermutlich selbst einen erfahrenen Rodler beanspruchen dürften.

Attribute, die zur Bezeichnung „Diamant der Alpen“ geführt haben. Ein besonderer Reiz kommt noch hinzu: der Wintersportort am Ende der Ötztaler Alpen ist verkehrsfreie Zone.

 

 

 

Startseite