Wer viel schwitzt muss viel trinken

©2012-Markus-W-Lambrecht – Mark Wiens

 

Wer viel schwitzt muss viel trinken

Steigen die Temperaturen, reagiert der Körper, indem er seine eingebaute Klimaanlage anwirft – er schwitzt. Das heißt, er verliert Wasser, das an seiner Oberfläche verdunstet und ihn damit kühlt. Was verloren geht, muss kontinuierlich ergänzt werden.

Gut 1,5 Liter Wasser täglich – diese Trinkmenge wird bei normalen Temperaturen mindestens gebraucht. An heißen Tagen kann es gut das Doppelte sein. Mit dem Schweiß wird aber nicht nur Wasser ausgeschieden, sondern es werden auch Mineralstoffe wie Magnesium, Natrium, Kalium, Kalzium und Chlorid ausgeschieden. Sie müssen ebenfalls wieder zugeführt werden, denn diese sogenannten Elektrolyte sind für die normalen Körperfunktionen unverzichtbar.

Viel trinken heißt im Sommer am besten Mineralwasser, Schorle oder ungesüßte Kräuter- und Früchtetees. Alkoholische Getränke sollten dagegen gemieden werden. Sie entziehen dem Körper zusätzlich sowohl Flüssigkeit als auch Mineralstoffe und erhöhen damit den Flüssigkeitsbedarf. Mit saftigem Obst und Gemüse kann ebenfalls Wasser zugeführt werden – mit Wassermelonen, Pfi rsichen, Gurken oder Tomaten beispielsweise. Sie enthalten daneben auch noch Mineralien, Spurenelemente und Vitamine. Ist es nicht schön, dass so gesunde Dinge auch noch so gut schmecken?

Übrigens: Durst sollte gar nicht erst entstehen. Denn das Durstgefühl zeigt bereits auf einen Wassermangel im Körper an.

 

 

 

Startseite