Bio-Vollkornbrot

© Andrey Kiselev AdobeStock

 

Bio-Vollkornbrot

2014 nahm die nationale UNESCO-Kommission deutsches Brot in das Bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes auf. Denn mit rund 3.200 eingetragenen Sorten sind die Deutschen die inoffiziellen Weltmeister des Brotbackens. Als besonders gesund gilt dabei das Vollkornbrot. Und wenn die Zutaten dann noch Bio-Qualität haben, machen Sie sowohl was Ihre Gesundheit als auch den Geschmack angeht, wirklich alles richtig.

 

Alleine im Jahr 2016 haben Privathaushalte hierzulande 1.793.000 Tonnen Brot gekauft. Aus ernährungsphysiologischer Sicht besonders empfehlenswert ist Vollkornbrot, da hierbei nicht wie üblich nur der Mehlkörper, sondern alle Bestandteile des Getreidekorns verarbeitet werden. So profitieren Verbraucher von der ganzen Bandbreite an Inhaltsstoffen: den Ölen des Keims, der Stärke des Mehlkörpers und den Eiweißen, Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen der Schale. Weißmehl enthält hingegen rund zwei Drittel weniger Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe. Ein weiterer Vorteil von Vollkornbrot sind die langkettigen Kohlenhydrate. Diese werden sehr langsam aufgespalten, wodurch zwar die Fettverbrennung angeregt, aber eben nicht der Blutzuckerspiegel nach oben katapultiert wird. Außerdem hält das Sättigungsgefühl bei Vollkornprodukten deutlich länger vor.

 

Für Bio-Vollkornbrot dürfen ausschließlich Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau verwendet werden. Der in der konventionellen Bäckerei weit verbreitete Kunstsauer, ein Gemisch aus Zitronen- und Milchsäure, angereichert mit Emulgatoren, Phosphaten und anderen Zusatzstoffen, das Natursauerteig vortäuschen soll, ist bei Bio-Produkten verboten. Stattdessen setzen Bio-Bäcker auf echten Sauerteig, Hefe aus ökologischem Anbau oder Backferment, einen Sauerteig aus Honig, Getreide und Mehl von Hülsenfrüchten, durch den der Teig weniger sauer und milder wird. Ob nun morgens am Frühstückstisch, mittags aus der Brotdose oder beim heimeligen Abendbrot – so steht Genuss und Gesundheit nichts mehr im Wege.

 

 

 

 

Startseite