Neue – alte Heilbäder: DOMBURG UND CADZAND

©P. Randriamanampisoa-AdobeStock

 

Neue – alte Heilbäder:

DOMBURG UND CADZAND

Dass die Strände der niederländischen Provinz Zeeland zum Ausspannen einladen, ist keine wirkliche Neuigkeit. Neu ist jedoch, dass die sonnenreichste Region der Niederlande mit Domburg und Cadzand nun auch über zwei anerkannte Seeheilbäder verfügt.

 

Es ist nicht schwer, an diesem Ort zur Ruhe zu kommen: Zeitlos schwappen die Wellen der Nordsee an den Strand, der Wind weht über die Dünen und biegt die Halme, Zehen und Finger versinken im warmen Sand. Seit Jahren ist Zeeland ein beliebtes Reiseziel für die Deutschen. Für einen offiziellen Kururlaub kam die Region bisher jedoch nicht infrage. Ohne entsprechende Zertifi zierung übernahmen die Krankenkassen die Kosten nicht. Mit der Anerkennung von Domburg und dem etwas weiter westlich gelegenen Cadzand als einzige Heilbäder des Landes hat sich das geändert.

NEU ZERTIFIZIERT, ABER MIT LANGER TRADITION
Die Zertifi zierung von Domburg und Cadzand als Kurorte erfolgte erst 2014. Damals ergab eine Überprüfung durch den Europäischen Heilbäderverband für Thalassotherapie, dass nicht nur die Luft hier so rein ist, dass sie eine wohltuende und heilende Wirkung auf gestresste Bronchien hat, sondern außerdem das Meerwasser eine solch hohe Konzentration von Magnesiumsalz und Natriumchlorid aufweist, dass es alle Anforderungen eines Heilwassers erfüllt. Dabei reicht die Geschichte der Region als Urlaubsziel für Heilung und Entspannung Suchende bis in die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts zurück, als der Amsterdamer Arzt Dr. Johann Mezger, der als „Reiber des Fürsten“ Bekanntheit und Ansehen erlangte, hier erstmals Physiotherapie praktizierte.

HEILUNG FÜR KÖRPER UND GEIST
Neben einem bewährten Spa-Angebot mit großzügigen Saunalandschaften samt Themen- und Meersalzaufgüssen, traditionellen Entspannungs- und Heilanwendungen und Pools mit Panoramablick auf Dünen und Meer lockt die Region vor allem Yoga-Begeisterte an: Ob erstklassiges Yoga-Retreat im idyllischen Hinterland oder Kurse direkt am Strand – Vitalität und Stabilität gehen stets Hand in Hand mit Wellness. Und auch kulinarisch kann man dem Körper hier viel Gutes tun. Schließlich liegt Cadzand direkt an den Dünen, Salzwiesen und Weiden des Naturschutzgebiets Het Zwin, einer der Regionen mit der größten Dichte an Sterne-Restaurants weltweit.

EINE WELT ZWISCHEN LAND UND MEER
Trotz aller Strandidylle wäre es schade, wenn das Walcherener Hinterland gänzlich unentdeckt bliebe. Schließlich grenzt direkt an Strand- und Dünenlandschaft das Naturschutzgebiet De Manteling an, ein idyllisches Waldstück, das einst angepflanzt wurde, um die Halbinsel vor dem beizeiten doch recht harschen Seewind abzuschirmen. Wer diesen Ort nicht nur flüchtig, sondern in aller Intensität erleben möchte, der sollte die „Stiltewandeling“ mitmachen, eine eineinhalbstündige, geführte Wanderung, während derer die Schönheit der Natur im stillen Schweigen genossen wird – und die Grenze zwischen Land und Meer allmählich verfließt.

 

 

 

 

 

Startseite