BT Umgang mit Gewalt am Arbeitsplatz 2

 

 

Tabuthema Gewalt? „Umgang mit Gewalt am Arbeitsplatz“ erscheint am 12. November bei Haufe

 

In der heutigen Arbeitswelt ist eine stetige Zunahme an Gewalt zu verzeichnen, das belegen u.a. aktuelle Zahlen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung. Dabei hat Gewalt in der Arbeitswelt viele Facetten, und kann sich unter anderem verbal, körperlich, psychisch sowie in Form sexueller Gewalt, Stalking und Diskriminierung äußern. Sie besitzt unterschiedliche Ursachen und kann sowohl von betriebsinternen als auch -fremden Personen verübt werden. Die Neuerscheinung „Umgang mit Gewalt am Arbeitsplatz“ beleuchtet mit den Schwerpunkten Prävention, Deeskalation als auch Nachsorge die Kernbereiche des so wichtigen Themas. Der Autor Dr. Holger Pressel betrachtet in seinem Buch die verschiedenen Formen und die Häufigkeit von Gewalt am Arbeitsplatz, erläutert die Ursachen von Gewalt, hilft beim Erkennen der Gefahren und erklärt darüber hinaus, welche Handlungsoptionen nach einem Gewaltereignis gegeben sind. Ziel ist es, die Entstehung von Gewalt am Arbeitsplatz, die Möglichkeiten zur Reduzierung ihrer Eintrittswahrscheinlichkeit sowie Wege der Nachsorge darzustellen. Das Buch erscheint am 12. November bei Haufe.

„Umgang mit Gewalt am Arbeitsplatz“ sensibilisiert die Zielgruppe für das Thema „Gewaltprävention“, gibt ihnen Hintergrundinformationen und vermittelt praxisrelevantes Wissen inklusive Handlungsempfehlungen. Autor Dr. Holger Pressel hat die große Bandbreite des hochaktuellen Themas „Gewalt“ bewusst gewählt, um unterschiedliche Ausprägungen zu beleuchten. Zudem gab es in dieser Form bisher keine deutschsprachige Monografie zu dem Thema. Das Buch richtet sich unter anderem an alle Führungskräfte, insbesondere an Personalleiter, Geschäftsführer und BEM/BGM-Verantwortliche sowie an Betriebs- und Personalräte.

 

Bibliografische Daten

Dr. Holger Pressel

Umgang mit Gewalt am Arbeitsplatz
Prävention – Deeskalation – Nachsorge
1. Auflage, 2020
220 Seiten, Broschur
Haufe

ISBN 978-3-648-14279-0
€ 39,95 [D]
 
ISBN 978-3-648-14284-4  (ePDF) /
ISBN 978-3-648-14282-0  (ePUB)
€ 35,99 [D] / € 36,00 [A]

Erscheint am 12. November 2020

 

 

Startseite