BT Das Leben ist zu kurz für irgendwann 2

 

 

Was wirklich zählt: Ciara Geraghty zeichnet in ihrem neuen Roman „Das Leben ist zu kurz für irgendwann“ die berührende Geschichte zweier Freundinnen/ Ab März 2021 im Goldmann Verlag

 

Sterbehilfe in der Schweiz, solange sie noch selbstbestimmt entscheiden kann: Der heimlich gefasste Plan der schwerkranken Iris erwischt die beste Freundin Terry eiskalt. Es bleiben nur wenige Tage und eine Fahrt quer durch Europa, um die Festentschlossene vielleicht doch noch umzustimmen. Mit dieser berührenden Reise der beiden Freundinnen landete Ciara Geraghty in Irland einen Bestseller, der nun in deutscher Übersetzug als „Das Leben ist zu kurz für irgendwann“ am 22. März 2021 im Goldmann Verlag erscheint. Auf humorvolle und sentimentale Weise lässt die Autorin dabei eine zentrale Botschaft durchscheinen: Freundschaften und Familienbande sind das Wertvollste im Leben und jeder Tag verdient es, gelebt zu werden.

Iris weiß, der fatale Verlauf ihrer Multiplen Sklerose ist nicht aufzuhalten. Als Terry herausfindet, dass Iris mit festem Sterbewunsch bereits auf dem Weg von Dublin nach Zürich ist, steht fest: Sie muss sie begleiten und davon überzeugen, dass der Entschluss falsch ist. Hals über Kopf, mit dem demenzkranken Vater im Auto, stürzt sich die sonst so besonnen-vorsichtige Terry in eine atemlose Mission.

Ciara Geraghty verdichtet die Erlebnisse des Trios zu einem literarischen Roadmovie, bei dem pures Glück und Momente der Verzweiflung nah beieinander liegen. Ein denkwürdiges Konzert in London, menschliche Aha-Erlebnisse in Frankreich und ein folgenreicher Streit führen die Freundinnen schließlich immer näher an den Endpunkt der Reise, der für alle Beteiligten einschneidend sein wird.

Bibliografische Daten

Ciara Geraghty
Das Leben ist zu kurz für irgendwann

Erscheint am 22. März 2021 im Goldmann Verlag.

 

 

 

Startseite