Viele Krebs-Todesfälle vermeidbar

 

 

©sabelskaya-AdobeStock

 

Viele Krebs-Todesfälle vermeidbar

Dass es bestimmte Risikofaktoren gibt, die Krebs verursachen, ist seit Langem bekannt. Doch manchmal machen eben erst die nackten Zahlen deutlich, wie gravierend ein Problem ist.

 

Und die trug nun ein internationales Forscherteam in der Fachzeitschrift The Lancet zusammen: Demnach waren bei den Männern an mehr als der Hälfte aller krebsbedingten Todesfälle eben jene Risikofaktoren beteiligt, bei Frauen bei einem Drittel der Todesfälle. Wer diese Risikofaktoren meidet, insbesondere Übergewicht, Tabak- und Alkoholkonsum, kann sich also aktiv vor Krebs schützen.       

 

 

 

 

 

 

 

Startseite